Faces of the Namib

Diese ganz besondere Tour führt in die Abgeschiedenheit des Diamantensperrgebiets, ein Gebiet, dass nur mit spezieller Genehmigung bereist werden darf und das deshalb den meisten Touristen verschlossen bleibt. Uns erwarten atemberaubende Dünenwelten, historische Diamantenstädte und Schiffswracks in der ältesten Wüste der Welt – der Namib. Wir bieten diese Tour als geführte Tour mit Fahrer für diejenigen an, die die Wunder dieser unvergleichlichen Landschaft entdecken möchten. Für die ganz Abenteuerlustigen, die selbst fahren möchten, organisieren wir gerne ein Mietfahrzeug. Die Tour stellt jedoch hohe Anforderungen an den Fahrer und führt durch absolut unerschlossenes 4×4- und Offroad-Gebiet, Selbstfahrer sollten deshalb Erfahrung mitbringen! So oder so werden Sie ein unvergessliches Abenteuer erleben.


Termine und Preise

Termine auf Anfrage

Preis pro Person ab 1.870 €

  • 7 Tage 4×4 Offroad Zeltsafari
  • ab/bis Windhoek
  • Mindestteilnehmer 2 Personen. Maximal pro Auto 3 Teilnehmer
scs_safari_auto
spezielles Allrad-Safari-Fahrzeug
scs_safari_lodge
2x Lodge
scs_safari_zelt
4x geräumiges Safarizelt
scs_safari_essen
4x VP 1x ÜAF 1x ÜF

 

 

 

 

Upgrade zusätzliche Lodgeübernachtungen auf Anfrage
Deutschsprachige Reiseleitung (Englisch, Portugiesisch, Französisch auf Wunsch)

Für individuelle Reisewünsche sowie Termine für 2017 & 2018 schicken Sie uns bitte eine Anfrage. Wir haben nur bei einigen Reisen feste Termine,  da es oft besser ist, Ihre Safari Reise ganz individuell nach Ihren Terminvorgaben zu organisieren.


Detaillierter Safari- Reiseverlauf

Tag 1 Windhoek – Solitaire
Fahrt von Windhoek nach Solitaire. Die letzte Station, um uns für die nächsten Tage mit Vorräten und Benzin einzudecken. Am Abend besprechen wir den Ablauf der Tour am Lagerfeuer.
Lodgeübernachtung mit Abendessen bei Solitaire.

Tag 2 Kuiseb River
Wir verlassen Solitaire und fahren mit Sondergenehmigung in den gesperrten Teil des Namib Naukluft Parkes. Hier beginnt unser einmaliges Abenteuer in einem der abgelegensten Gebiete Namibias. Am Kuiseb River verwandelt sich die Landschaft in ein farbenprächtiges Panorama aus Sand und Grasebenen. Weiterfahrt bis zum Kuiseb Canyon, wo sich die Dünen steil abwärts direkt in das Flussbett des Homeb erstrecken. Wir “rutschen” in das Flussbett und erkunden das einzigartige Ökosystem mit dichter Vegetation und einer Unzahl von Vögeln. Der „Ausstieg“ aus dem Canyon befindet sich an dessen Nordseite, hier stehen die roten Dünen in starkem Kontrast zu den bizarren Felsformationen.
Campingübernachtung mit Vollverpflegung an den Ufern des Kuiseb River.

Tag 3 Desert Crossing
Von Homeb aus fahren wir Richtung Südwesten mitten in ein Meer aus Sand, gewaltige Dünen sind dabei zu überqueren – viele erreichen eine Höhe von bis zu 150 m – eine Herausforderung für Fahrer und Fahrzeug!
Campingübernachtung mit Vollverpflegung unter dem klaren Sternenhimmel der Wüste.

Tag 4 & 5 Conception Bay und “Geisterstädte”
Im Diamantengebiet zwischen Conception Bay und Meob Bay befinden sich die ehemaligen Minenansiedlungen Holsatia, Charlottenfelder und Grillenberger, wo bis 1914 Diamanten abgebaut wurden. Während der ersten 15 Jahre des Diamantenabbaus gab es keinerlei motorgetriebene Transportmöglichkeiten in das Gebiet. Vorräte und Ausrüstung mussten per Schiff von Swakopmund und Sandwich Harbour transportiert werden. Viele Schiffe sind gekentert, so auch das Versorgungsschiff „Eduard Bohlen“, das 1909 an der Küste bei Conception Bay gestrandet ist. Wir besuchen das beeindruckende Schiffswrack und wandern durch die ehemaligen Diamantenabbaugebiete, wo noch viele Relikte und Gebäude aus dieser Zeit Zeugnis von den beschwerlichen Lebensbedingungen geben.
Unser Camp errichten wir in einer faszinierenden Umgebung aus Felsformation und Dünen – ein Paradies für Fotografen!
Campingübernachtung mit Vollverpflegung bei „Leeukoppie“.

Tag 6 „Langewand” bis Walvis Bay / Lauberville
Von Conception Bay geht es entlang der Küste bis „Langewand“, wo eine enorme Dünenwand steil ins Meer abfällt – ein faszinierender Anblick! Uns bleibt nur wenig Zeit – dieser Abschnitt ist nur für eine kurze Zeitspanne während der Ebbe passierbar. Nach Sandwich Harbour erreichen wir die „Roller Coaster“ – ein Meer aus „singenden“ Dünen, wo die immer höher werdenden Dünenformationen einen ständig wechselnden Anblick bieten. Dünenfahren extrem – nicht nur für die Fahrer ein großer Spaß! Bei einem Abendessen im Yachtclub lassen wir unsere Erlebnisse Revue passieren.
Übernachtung mit Frühstück in Swakopmund.

Tag 7 Windhoek
Fahrt zurück nach Windhoek oder Weiterreise in Eigenregie – gerne organisieren wir Ihnen ein Anschlussprogramm.


Sie haben Interesse an dieser Safari oder noch Fragen? Dann schreiben Sie uns unverbindlich eine Nachricht. Wir vom Southern Cross Safaris Team freuen uns, von Ihnen zu hören.

Name der Safari:*
Name:*
Email Adresse:*
Telefon:
-
Ihre Anfrage:
Bestätigung:

Oder schreiben Sie uns an info@southern-cross-safaris.com. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können uns auch telefonisch erreichen.
tel. +264-61-251 553 |  fax. +264-61-251 883


Eingeschlossene Leistungen: Campingübernachtung mit Vollpension, alle anderen Übernachtungen mit Mahlzeiten wie angegeben, Eintrittsgebühren laut Reiseplan, komplette Campingausrüstung, Bettwäsche und Handtücher. Erfahrene, deutschsprachige Reiseleitung. Flughafentransfers.
Nicht eingeschlossene Leistungen: Getränke, Telefonate, Trinkgelder für die Reiseleitung und fakultative Ausflüge bzw. Aktivitäten.