Packhilfe für das südliche Afrika

Denken Sie während Ihrer Safari daran, dass Sie sich im Naturschutzgebiet befinden! Nehmen Sie bitte nur Ihre Eindrücke mit und hinterlassen Sie bitte nur Ihre Fußspuren!

Bedenken Sie bitte das Sie nicht auf Strandurlaub in ein Hotel fahren, sondern in den afrikanischen Busch. Deswegen ist ein Hartschalenkoffer absolut ungeeignet.
Nehmen Sie stattdessen eine Sporttasche mit.

Die folgende Ausrüstungsliste hat sich bei zahlreichen unserer Reisen bewährt. Sie sollte jedoch nur als Richtlinie gelten und Ihnen beim Packen behilflich sein. Bitte beachten Sie das eingeschränkte Platzangebot im Fahrzeug. Packen sie nicht mehr als max. 15 kg, dann haben Sie auf dem Heimflug auch noch Platz für Souvenirs!

Achten Sie auch darauf, dass die Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenstände in erster Linie strapazierfähig und dunkelfarbig sind. Helle Farben sind nicht nur bei der Tierbeobachtung ungünstig, auch der Staub des afrikanischen Busches lässt Weiß schnell Grau werden. Ideal sind dunkelgrüne, braune und khakifarbene Bekleidungsstücke. Sie haben unterwegs auch die Möglichkeit einige Kleidungsstücke zu waschen.

Unsere Empfehlung

  • Reisetasche, Seesack oder großer Rucksack als Hauptgepäckstück
  • 1 kleiner Rucksack als Tagesbegleiter

Verpacken Sie Ihre Kleidung in farbige Nylonbeutel oder sog. Qubes, so sparen Sie sich viel Zeit beim Ein- und Auspacken.

  • leichter Windbreaker
  • warmer Pullover (ideal Fleece)
  • 2 Sweatshirts oder leichte Pullover
  • 2 Ersatzhosen, bequem und strapazierfähig
  • Hemden, T-Shirts
  • 2 kurze Hosen
  • eventuell Trainingsanzug für die Nacht
  • Unterwäsche, Socken
  • Badebekleidung
  • Kopfbedeckung

Schuhe:

  • Stabile Turnschuhe oder leichte Wanderschuhe
  •  Badeschuhe oder Sport-Sandalen

Sonstiges:

  • Trinkflasche
  • Fotoausrüstung
  • Flugtickets
  • Filme (Speicherchips für die Digitalkamera)
  • Reiseschecks, Bargeld, Kreditkarte
  • Fernglas
  • Reisepass (noch min. 6 Monate gültig)
  • Ersatzbrille
  • Taschenlampe und Batterien (Am besten LED Stirnlampe)
  • Ersatzbatterien
  • Sonnenbrille
  • Kleiner Block und Kugelschreiber
  • Feuerzeug
  • Medikamente
  • Reiseapotheke
  • Reisewecker
  • Insektenschutz
  • Malariaprophylaxe
  • Sonnenschutzcreme (mit hohem bis sehr hohem Schutzfaktor)
  • Waschzeug, (Seife biologisch abbaubar)

Fotografieren und Filmen

Sicherlich sind die eigenen Bilder eine tolle Erinnerung, die Sie noch viele Jahre an die unvergessliche Zeit erinnern werden. Bedenken Sie jedoch, dass Sie Afrika am intensivsten erleben, wenn Sie nicht permanent durch Ihre Kamera schauen.

Kompakte Digitalkamera

Wenn Sie eine kompakte Digitalkamera mitnehmen, dann haben Sie eine gute Wahl getroffen. Der kleine Begleiter ist stets dabei und griffbereit. Für atemberaubende Landschaftsaufnahmen des afrikanischen Busches, Sonnenuntergänge und Tieraufnahmen ist sie allemal geeignet.

Unsere Empfehlung:
Nehmen Sie mindesten noch einen zweiten Akku für Ihre Kamera mit. Auch an genügend Speicher sollten Sie denken. Sie haben in unseren Fahrzeugen die Möglichkeit Ihre Batterien aufzuladen. Dazu stehen Ihnen 220 V und 12 V zur Verfügung.

Digitale Spiegelreflexkamera (SLR)

Sie sind ambitionierter Fotograf? Wollen Sie die Tiere und Vögel ganz nah ablichten? Dann ist eine digitale Spiegelreflexkamera genau das Richtige. Neben einer besseren Qualität haben Sie die Möglichkeit unglaubliche Bildreihen zu komponieren.

Unsere Empfehlung:
Nehmen Sie nicht mehr als zwei Objektive mit. Das häufige Wechseln im afrikanischen Busch birgt immer das Risiko, dass Staub in das Kameragehäuse eindringt.
Dennoch sollten Sie den Brennweitenbereich von ca. 28mm bis 300 mm abdecken.

Analoge Kamera

Nehmen Sie genügend Filme mit und denken Sie auch an die Batterie im Fotoapparat. Es ist schwierig im Busch einen neuen Film zu besorgen.
Es ist nicht so schlimm, wenn Sie ein paar unbelichtete Filme wieder mit nach Hause nehmen, aber dafür sehr unbefriedigend, wenn Sie keinen mehr haben und genau dann die Löwen einen Büffel jagen… (Sie verstehen schon!)

Unsere Empfehlung:
ISO 200 Filme sind geeignet für schelle Aufnahmen im Telemodus. Ein paar ISO 400 / 800 Filme sind gut für Bilder in der Dämmerung

Video

Wenn Sie ihre Videokamera mitnehmen denken Sie daran, eine ganze Menge zusätzliche Akkus mitzunehmen. Nehmen Sie auch genügend Videobänder mit. Es macht nichts aus, wenn Sie ein paar leere Bänder wieder mit nach Hause nehmen. Sie ärgern sich aber sehr, wenn Sie plötzlich feststellen müssen, dass Sie kein Band mehr haben – gerade dann, wenn es besonders interessant ist.
Nehme Sie ihr Ladegerät mit. Wir haben 220V und 12V Lademöglichkeiten in den Fahrzeugen.